Logo: FLVB

Fédération Luxembourgeoise de Volleyball

3, route d'Arlon  •  L-8009 Strassen • Luxembourg

Tel: +352 - 48 41 86  •  Fax: +352 48 41 81 

Web: http://www.flvb.lu •  Email: mail@flvb.lu

Fédération Luxembourgeoise de Volleyball

 

News aus dem Ausland

Annalena Mach verlängert beim VC Wiesbaden.

VCW-Pressemeldung: VC Wiesbaden verlängert mit luxemburgischen Nationalspielerin Annalena Mach - Vilponen zieht Studienabschluss in die Heimat - Vorbereitung auf den Europapokal läuft auf vollen Touren.

Volleyball-Bundesligist VC Wiesbaden kann mit Angreiferin Annalena Mach auf eine weitere Spielerin des letztjährigen Kaders in Wiesbaden zählen. Die luxemburgische Nationalspielerin hat ihren Vertrag um ein Jahr verlängert. Bereits in ihrem ersten Jahr in der deutschen Bundesliga überzeugte die 20-Jährige mit ihrem Spielwitz und ihren Fähigkeiten auf der Diagonalposition.

„Mit Annalena konnten wir eine weitere junge Spielerin an uns binden, die sich in Wiesbaden sportlich optimal entfalten und weiter entwickeln kann. Annalena ist eine sehr sympathische und ehrgeizige Spielerin, die uns bereits in ihrem ersten Jahr große Freude bereitet hat“, sagte Sportdirektorin Nicole Fetting. Die Luxemburgerin studiert an der Frankfurter Goethe-Universität im zweiten Semester Biologie. Ihr gelingt es, Studium und Leistungssport miteinander zu vereinbaren. Annalena Mach freut sich über ihre zukünftigen Einsätze im VCW-Dress: „Ich habe in Wiesbaden eine Heimat gefunden, wo ich unter optimalen Bedingungen meine sportliche und berufliche Karriere voran bringen kann. Trotz der enormen Belastung in drei Wettkämpfen freue ich mich auf unsere kommenden Aufgaben beim VCW und darauf, dass ich Teil unserer VCW-Familie bin.“

VCW-Trainer Dirk Groß zeigt sich mit Machs Vertragsverlängerung zufrieden: „Annalena besitzt sehr viel Potenzial, dies wurde bereits in der vergangenen Saison erkannt. Sie wurde in einem Spiel als Most Valuable Player (MVP) ausgezeichnet. In dieser Richtung wollen wir unsere gemeinsame Zusammenarbeit ausbauen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Annalena.“

Anders als bei Annalena Mach sind Studium und Volleyball für Pauliina Vilponen in der kommenden Saison nicht mehr zu vereinbaren. Da für die finnische Außenangreiferin der Zeitpunkt gekommen ist, ihr Jura-Studium abzuschließen, kehrt sie für die nächste Spielzeit nach Finnland zurück. Trotz intensiver Bemühungen zwischen den beteiligten Universitäten und dem Olympiastützpunkt Hessen konnte keine Lösung gefunden werden, die es Vilponen ermöglicht hätte, beim VC Wiesbaden am Netz zu stehen und ihren Studienabschluss zu erzielen. Aus diesem Grund wechselt die Finnin zunächst in ihre Heimat. „Ich muss danach nicht mehr jede Saison mein Studium neu organisieren. Ich hoffe, dass ich in der Zukunft wieder für den VC Wiesbaden spielen und in Wiesbaden leben kann.“ Der VC Wiesbaden bedauert die Entscheidung und wünscht Pauliina bei den kommenden Aufgaben viel Erfolg.

 

 

Logo: Facebook