Logo: FLVB

Fédération Luxembourgeoise de Volleyball

3, route d'Arlon  •  L-8009 Strassen • Luxembourg

Tel: +352 - 48 41 86  •  Fax: +352 48 41 81 

Web: http://www.flvb.lu •  Email: mail@flvb.lu

Fédération Luxembourgeoise de Volleyball

LetzBeach

Beachers on tour

Von Marie Reiterova & Dajana Völz

Erstes Gemeinsames Turnier und direkt durchgestartet zum Turniersieg!
Am Samstag, den 30. Juni waren wir nach Münster gereist, um für das B-Turnier am darauffolgenden Tag gut vorbereitet zu sein. Durch nächtliche Ruhestörungen im Hotel waren wir dann doch nicht so ausgeruht, aber wir hatten uns viel vorgenommen und gewannen als an neun gesetztes Team sofort das erste Match des Tages zu 4 und 8 gehen Kordt/Schmidt, die als 8. gesetzt waren. Sofort gings in die spätere Spitzenpartie gegen das an 1 gesetzte Team Burbulla/Iserloh. Mit guten Aufschlägen und konstantem Side out gewannen wir den ersten Satz deutlich zu 11. Als Taktik spekulierten wir ganz klar darauf, dass Burbulla ihr Sideout nicht durchbringen würde. Was uns im ersten Satz noch gut gelang, vernachlässigten wir im darauffolgenden Satz. Spielten immer wieder Iserloh an, die ihre Sache fehlerfrei machte. Zusätzlich sank unsere Quote im Sideout. Zwar konnten wir uns zum Ende des Satzes noch einmal ran kämpfen, verloren dennoch trotzdem zu 13. In der Satzpause besprachen wir, dass wir jeden sogenannten Notball klar taktisch ohne viel Risiko spielen und auch im Aufschlag Burbulla keine Pause geben. Dies gelang uns perfekt, sodass wir den Tiebreak zu 8 gewannen. Das dritte Spiel des Tages und schon das Viertelfinale spielten wir dann gegen Kruska/Bando und gewannen auf 12 und 10. So standen wir schon im Halbfinale des Turniers in Münster, doch wir hatten noch viel vor. Unsere an 4 gesetzten Gegner Jansen/Bartonitz mussten schon in dem zwei Partien vorher bei 30 Grad viel Kraft lassen und konnten nicht mehr in allen Situationen eine saubere Lösung finden. Wir hingegen schienen nun im Turnier angekommen und konnten uns mit gutem und abwechslungsreichen Angriffsspiel behaupten. Die Sätze gewannen wir auf 13 und 11. Finale - und auch das wollten wir natürlich gewinnen. Wir spielten gegen die Geschwister Fuchs/Fuchs (Spielerin VC Wiesbaden 1. Bundesliga). Mit starker Abwehr und durch eine präzise Annahme, ganz sicheren Side Out ging der erste Satz (-11) an uns. Im 2. Satz hielten die Geschwister nochmals dagegen und nutzen jeden unserer nicht gemachten Sideouts zum Break. Aber mit 3-4 freien Punkten im Aufschlag und die kämpferische Leistung in der Abwehr konnten wir uns den 2 Satz (-13) sichern. SIEG und damit 1. Platz in Münster, schalalalalaaaaa :)

 

Logo: Facebook